Pflegeversicherung 2017

Die Soziale Pflegeversicherung wurde 1995 mit dem SozialGesetzBuch (SGB) XI als 5. Säule der Sozialversicherung in Deutschland eingeführt. Die anderen Säulen sind Unfall-, Renten-, Kranken- und Arbeitslosenversicherung. Träger sind die Pflegekassen, die bei jeder Krankenversicherung errichtet sind.

Hinweis: bitte unterscheiden Sie Grundpflege (alle Hilfeleistungen, die im Tagesverlauf anfallen können, z.B. Hilfe beim Aufstehen, Anziehen, Frühstücken, etc.) und Behandlungspflege, die alle vom Arzt verschriebenen Pflegeinhalte umfasst.

Anspruch auf Leistungen besteht, wenn innerhalb der letzten 10 Jahre mindestens 2 Jahre in die Pflegeversicherung einbezahlt wurde.

Auf den nächsten beiden Seiten finden Sie eine Kurzdefinition der Pflegegrade ab 2017 und ein Schaubild zu den Leistungen in den jeweiligen Stufen. Dabei legt das neue Pflegestärkungsgesetz besonderen Wert

- auf Selbständigkeit im Alltag

- auf individuelle Pflege für alle Pflegebedürftigen

- auf gleichberechtigte Leistungen für Demenzkranke

- auf weniger Bürokratie für Pflegebedürftige und deren Angehörige

- auf unbürokratische Überleitung aus den bisherigen Stufen in die neuen Pflegegrade

Leider sind mit der Neuordnung auch steigende Beitragssätze zur Pflegeversicherung verbunden.

 

Weiterführende Informationen erhalten Sie vom Bundesministerium für Gesundheit online über folgenden Link:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/index.php?id=684#c4070